Wenn es draußen so richtig ungemütlich ist, der Himmel grau und wolkenverhangen, die Luft nieselregenfeucht und klamm, dann ist es so richtig schön, wenn ich es mir zuhause gemütlich mache.

Dazu gehören unbedingt Kerzen, Blumen, lecker Essen und guter Wein.

Heute: Freilandrosen und Pompondahlien. Wahre Schönheiten!

 

Meine neueste Entdeckung:

Kürbispizza

1 Packung frischer Blech Pizzateig, 1 kleiner Hokkaidokürbis, rote Zwiebeln,

Ziegenfrischkäse, Thymian, Olivenöl, Salz, Kräutersalz, Pfeffer, Honig

 

-Kürbis (Menge nach Bedarf) in dünne Spalten schneiden und mit Kräutersalz, Pfeffer und Olivenöl marinieren.

– Schmand würzen und Teig damit bestreichen.

– Den Pizzateig auf einem Blech mit Backpapier ausrollen.

– Kürbisspalten und in dünne Ringe geschnittene Zwiebeln großzügig darauf   verteilen.

– Ziegenfrischkäse in kleinen Flocken darauf geben und mit etwas Honig beträufeln.

– Mit gezupftem Thymian bestreuen.

– Olivenöl darüber geben.

 

Dazu gibt es einen Wein von meiner allerliebsten Lieblingswinzerin aus Hechtsheim.

Hmmm! Geht schnell und schmeckt lecker!