Ich meine damit nicht den Osterhasen… Obwohl  –  den gibt es natürlich auch. (-;

Ich meine den Frühling! Immerhin zeigt er ab und zu sein Gesicht und die Temperaturen sind, zumindest bei uns im Rhein-Main-Gebiet, im Plus. Wenn doch nur nicht sooo häufig die liebe Sonne von dicken Wolken und grauen Nebelschleiern verdeckt wäre. Eigentlich warte ich, und das betrifft nicht nur mich,  jedes Jahr ungeduldig auf schöneres Wetter. Aber in diesem Jahr empfinde ich es als besonders langwierig! Ich will Sonne und Wärme!!

Na gut! Wenn man genau hinschaut, steht der Frühling in den Startlöchern. Die Weißstörche bauen mit Elan ihre Nester, die Paare beziehen ihre Wohnung und bereiten alles für die neue Brut vor. Und allüberall sprießen die Knospen, aus der nassen Gartenerde ragen vorsichtig neue Triebe, die Rosen sind da mutiger, ihren Trieben kann beim Wachsen fast schon zusehen. Und kleine Veilchen blühen, die Forsythien zeigen uns ihr prall-gelbes Gewand, die ersten Tulpen sind da, und, und, und…

Lange kann’s nicht mehr dauern!!