Das ist es: Mein letztes Tulpenfoto für dieses Jahr…

Bei genauerer Betrachtung sehen sie auch nicht mehr so richtig frisch aus. Gelbe Blattspitzen und fehlende Blütenblätter zeugen von der Vergänglichkeit der Frühlingsboten. Meine Stiefmütterchen, die trotz Frost schon tapfer geblüht haben, sind ganz gaaksig geworden. So sagt man in der Eifel… ein treffendes Synonym fällt mir gerade nicht ein. ((-;   Die Bellis sind nach Wind und Gewitterregen struppig und zefleddert.

Nun dürfen sie alle aber auch in Würde welken. Sie haben uns viel Freude bereitet.  Danke!!

 

Jetzt würde ich gerne neu pflanzen. Die Gartencenter sind prall gefüllt mit Geranien, Petunien, Hortensien, Dahlien und vielen, vielen anderen Sommerblühern. Ich hätte in einen wahren Kaufrausch verfallen können…

Aber das Leben hat mich gelehrt: Alles muss eingepflanzt, gewässert, gedüngt, gepflegt werden!

Eine kleine Auswahl hat es aber auf meine Terrasse geschafft.

Doch darf ich sie schon einpflanzen??

Waren die kühlen Temperaturen  Anfang der Woche schon die verfrühten Eisheiligen??

Ich beschließe: JA!!!

Und dann schau’n wir mal…