#Werbung für Beharrlichkeit, Zuversicht und für menschliche Unzulänglichkeiten

Ta-Ta-Tata! 2020 ist jetzt da!

Ein neues Jahr und vordergründig sogar ein neues Jahrzehnt. Was genaugenommen nicht stimmt, aber das sei jetzt mal dahingestellt…

Nein, gute Vorsätze habe ich keine. Da ich nun schon etwas lebensweise bin, kann mir getrost eingestehen, dass viele Neujahrsvorsätze nicht von langer Lebensdauer sind und ich an jedem anderen Datum ein wichtiges Ziel ins Auge fassen kann.

Vielleicht kennt auch ihr folgende lustige und oft auch zutreffende Aussage auf die Frage nach den guten Vorsätzen:

Ich nehme die von 2018, die sind noch so gut wie neu…

Und trotzdem ist der Jahresbeginn immer wieder auch ein kleiner Neuanfang:

Die Weihnachtslisten sind abgehakt, alle Geschenke verteilt, die guten Wünsche versendet, das lange vorbereitete Menü längst verdaut. Es wird wieder heller, auch wenn man es noch nicht so richtig wahrnehmen kann. Mental fühle ich schon ganz stark, es geht heraus aus der Dunkelheit, hinein in die helle Jahreshälfte.

Der Kopf ist wieder frei! Frei für zukunftsorientierte Überlegungen, für Pläne, für Neues und Interessantes und für das schöne Altbewährte. Einfach so. Als Chance. Ohne Druck. Und schon gar nicht mit einem fest gefassten Vorsatz und absoluter Realisierungsgarantie. Und wenn es dann passiert, sich ergibt, wenn Pläne umgesetzt werden können – umso besser!

In diesem Sinne wünsche ich uns allen einen guten Start in ein glückliches, zufriedenes, möglichst gesundes, erlebnisreiches, nicht zu stressiges neues Jahr!!